Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

25 Jahre Spätlese

Wo Theaterspielen zur Heimat wird

Sie ist 25 Jahre alt und liebt das Rampenlicht – die Theatergruppe Spätlese. Deren Mitglieder allerdings haben das Rentenalter meist schon erreicht: Sie sind aktuell zwischen 57 und 82 Jahre alt.

Was mal als Projekt im Rahmen eines Programms des katholischen Seniorenforums begann, ist längst zu einem festen Bestandteil der regionalen Kulturszene geworden. Kommende Woche feiert die Truppe den runden Geburtstag des Projekts - natürlich mit einer Premiere. Burkard Vogt hat bei den Probearbeiten mal reingespitzt und kam gerade dazu, als eine ältere Damen drei anderen einen Brief vorliest.

Den Radiobeitrag finden Sie unten zum Download

Sie wollen die Aufführung der Spätlese nicht verpasse? Sie spielen am kommenden Donnerstag, den 6. Februar um 14.30 Uhr im großen Saal des Martinushauses in Aschaffenburg. Die beiden Kurzkomödien, die zur Aufführung kommen, heißen „Adelheid – oder: wie werde ich sie los?“ und „Auch Omas brauchen Liebe“. Karten kann man unter 06021-392160 bestellen. Im Vorverkauf gibt es sie auch an der Rezeption des Aschaffenburger Martinushauses in der Treibgasse 26.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung