Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Medienpädagogik

Wenn die Bildung ins Kino geht ...

Kinofans lieben das: Wenn das Licht ausgeht und der Vorhang sich für einen Spielfilm öffnet, dann tauchen sie ein in eine andere Welt. Im Lockdown mussten sie eine ganz Weile auf dieses Vergnügen verzichten, doch seit ein paar Wochen haben die Lichtspieltheater wieder geöffnet – selbstverständlich mit klaren Hygieneregeln.

Jetzt gibt es auch wieder focus:film – eine Veranstaltungsreihe der kirchlichen Erwachsenenbildung in Aschaffenburg. Gemeinsam mit dem Casino-Programmkino werden da seit 2014 Filme gezeigt, die nicht nur unterhalten, sondern auch Horizonte aufzeigen und zum Nachdenken anregen wollen. Die Veranstalter nutzen dazu die Emotionen, die durch die Geschichte, die Bilder, die Musik und die Atmosphäre des Kinos geweckt werden. Burkard Vogt hat sich das mal näher erklären lassen.

Den Radiobeitrag finden Sie unten als Download!

Veranstaltungshinweis:

Wenn sie diese Kinoerfahrung auch mal machen wollen: Das nächste focus:film ist am Sonntag, den 4. Oktober. Gezeigt wird der Film „Und der Zukunft zugewandt“ – eine Geschichte, die einen Tag nach dem „Tag der deutschen Einheit“ in die DDR-Vergangenheit führt und einen Blick auf die Auseinandersetzung dieses Staates mit Stalins Straflager, den sogenannten Gulag, wirft. Los geht’s am 4. Oktober um 10 Uhr im Aschaffenburger Casino-Kino in der Ohmbachgasse. Wer möchte, kann sich dort vorher eine Eintrittskarte reservieren: www.casino-aschaffenburg.de 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung