Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Kirchenfrauenkonferenz Bistum Würzburg

Sprachrohr sein für Frauen in der Kirche

Die Frage nach der Rolle der Frauen in der katholischen Kirche hat mit dem Dialogprozess „Synodaler Weg“ wieder Fahrt aufgenommen. Das Projekt „Maria 2.0“ macht aktuell sehr öffentlichkeitswirksam darauf aufmerksam, wo Frauen sich von der Kirche ausgeschlossen fühlen.

Neu sind die Themen aber nicht – schon 1998 hat sich im Bistum Würzburg beispielsweise die Kirchenfrauenkonferenz gegründet. Hier haben sich ehren- und hauptamtlich in der Kirche tätige Frauen zusammengeschlossen, um ein Sprachrohr für die Anliegen der weiblichen Katholikinnen zu sein. Burkard Vogt hat sich mit drei der Sprecherinnen dieser Konferenz getroffen, um mehr über dieses Projekt zu erfahren. Und zunächst wollte er mal wissen, wann sie denn die Weihe für Frauen in der katholischen Kirche einführen werden …

Das Radiointerview finden Sie unten als Podcast!


Was die Frauenkonferenz so zu sagen hat, was sie ärgert und auf was sie hofft, darüber haben sich die drei Frauen auch mal länger unterhalten und es für einen Podcast aufgenommen. Wenn sie also mehr über die Kirchenfrauenkonferenz der Diözese Würzburg und ihre Anliegen wissen wollen, dann können sie da auf der Soundcloud des Bistums mal reinhören. Sie finden die Gespräche unter

https://soundcloud.com/bistumwuerzburg/sets/podcast-zur-kirchenfrauenkonferenz   

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung