Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

"Oh be joyful" - Zehn Jahre Kammerchor der Stiftsbasilika

„Freudig“ – so übersetzt man das englische Wort „Joyful“ – und Anlass zur Freude geben die zehn Jahre, die der Kammerchor der Stiftsbasilika in Aschaffenburg besteht. Unter dem Motto „Oh, be joyful“ gibt das Ensemble deswegen am Samstag, den 28. April um 20.00 Uhr ein Konzert in der Stiftsbasilika. Es bietet dabei einen Streifzug durch das Repertoire der vergangenen Dekade.

Anlass für die Neugründung vor zehn Jahre war die Lücke, die sich in der Chorarbeit der Stiftsmusik zwischen der Kinder- und Jugendarbeit und dem etablierten Kirchenchor der Stiftspfarrei ergab. Mit dem neuen Kammerchor wollte der Stiftskantor Andreas Unterguggenberger vor allem junge Erwachsene erreichen, eine Zielgruppe, die auf Grund familiärer und beruflicher Umstände gar nicht zu leicht an eine regelmäßige Chorarbeit anzubinden sind. Doch die Rechnung ging auf: der Chor besteht heute aus rund 35 Sängerinnen und Sängern im Alter zwischen 18 und 45 Jahren. Einige der Mitglieder sind von den Chorknaben und der Mädchenkantorei direkt in das neue Angebot übergegangen.

Musikalisch versucht der Chor, sich nicht zu sehr festzulegen. Das Repertoire umfasst Werke von der Renaissance bis hin zur Moderne, darunter sowohl a-capella-Werke als auch Aufführungen für Chor und Orchester. Primäre Aufgabe des Chores ist die musikalische Gestaltung der Liturgie der Stiftsbasilika, aber auch Konzerte und Chorfahrten nach Budapest, Rom oder Schottland zählen zu den herausragenden Ereignissen im Chorleben. Ein fester Punkt im Terminplan ist inzwischen das Weihnachtskonzert am 2. Weihnachtsfeiertag geworden

„Freude am Singen“, so begründen die Mitglieder des Chores ihr Engagement für die Musik und liefern so das Thema des Jubiläumskonzertes am kommenden Sonntag: „Oh, be joyful“. Unterstützt wird der Chor vom eigenen Blechbläserensemble, der Sopranistin Caroline Prozeller und von Frank Rohe am Klavier. Die Leitung hat der Gründer des Kammerchores Andreas Unterguggenberger. Ein besonderer Leckerbissen werden die Uraufführung von Teilen einer extra für den Chor komponierten Messe sein. Der Würzburger Komponist Stephan Adam hat eine „Missa in honorem SS. Petri et Alexandri“ geschaffen. Das komplette Werk wird der Chor bei einer Festmesse am 20. Mai um 9.30 Uhr in der Stiftsbasilika aufführen.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung