Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Neues Testament

Jesus und die Eucharistie

Es ist eine der großen Fragen der Ökumene: Wann können Christen verschiedener Konfessionen sich gegenseitig zur Feier der Eucharistie einladen? Zum Frankfurter Ökumenischen Kirchentag im Mai dieses Jahres gab es von katholischer Seite dazu wieder keine offizielle Einladung.

Trotzdem trafen sich dann doch vor Ort viele evangelische und katholische Christen zum gemeinsamen Kommunionempfang. Der Jesuit und Bibeltheologe Ansgar Wucherpfennig hat jetzt ein Buch veröffentlich, in dem er die Frage stellt, wie Jesus eigentlich die Eucharistie gewollt hat. Burkard Vogt hat sich deswegen mit ihm im Garten der Theologischen Hochschule St. Georgen in Frankfurt getroffen. Und während über ihren Köpfen die Flugzeuge den Flughafen ansteuerten wollte Vogt zunächst wissen, warum eine gemeinsame Mahlfeier denn überhaupt wichtig ist.  
 
Seinen Radiopodcast finden Sie unten zum Download!

Das Buch von Ansgar Wucherpfennig heißt: „Wie hat Jesus Eucharistie gewollt? Ein Blick zurück nach vorn“. Es ist im Patmos-Verlag erschienen und kostet 15 Euro.    

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung