Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Bibelhaus Erlebnismuseum Frankfurt

G*tt: männlich/weiblich/divers

Die Frage, wie wir uns Gott vorstellen können, bewegt die Menschheit seid es sie gibt. Und auch das Geschlechts spielt dabei eine Rolle. Haben Künstler vieler Jahrhunderte Gott gerne als alten Mann dargestellt, ist spätestens seit dem Aufkommen der feministischen Theologie die Suche nach der weiblichen Seiten Gottes ein wichtiger Aspekt.

Im Bibelhaus Erlebnismuseum Frankfurt gibt es zurzeit eine Sonderausstellung, die mit „Gott: männlich / weiblich / divers“ überschrieben ist und der Frage nach der Geschlechtlichkeit Gottes nachgeht. Auf den Plakaten wirbt man dazu mit einer Jesusdarstellung, bei der man nicht sicher ist, ob man es mit einem Mann oder einer Frau zu tun hat. Burkard Vogt hat sich mit dem Rektor des Hauses getroffen und wollte wissen, wie es mit der Geschlechtervielfalt seit biblischen Zeiten aussieht.  

Den Radiopodcast finden Sie unten als Download

Wenn sie sich das selbst mal im Bibelhaus ansehen wollen: Die Ausstellung ist dort bis zum 19. Dezember zu sehen. Informationen dazu gibt es hier: https://bibelhaus-frankfurt.de

Wer es nicht nach Frankfurt schafft, der kann sich auch eine virtuelle Darstellung der Ausstellung im Internet anschauen. Den Zugang dazu findet man über die Seite www.gott-wmd.de

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung