Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Erwachsenenbildung

Christen im Irak

Was fällt ihnen ein, wenn sie Irak hören? Vermutlich Krieg, Terror und der islamische Staat. Dass es dort seit dem ersten Jahrhundert auch Christen gibt, ist uns hier in Europa nicht besonders im Bewusstsein.

Allerdings werden es immer weniger. Viele ziehen weg, weil ihnen Perspektiven fehlen und sie zwischen den verschieden Konfliktparteien immer wieder aufgerieben werden. Eine Reise der „Initiative christlicher Osten“ führte an Pfingsten 2019 in den Norden des Irkas. Michael Pfeifer, Aschaffenburger und Referent im Liturgiereferat des Bistums Würzburg, wer mit dabei und wollte sich eine Eindruck von der Situation der Christen dort machen, nachdem der Islamische Staat ja offiziell als militärisch besiegt gilt. Mit Burkard Vogt hat er darüber gesprochen, dass die Situation trotzdem weiterhin schwierig ist – aber auch darüber, dass dieses Land sehr reizvoll ist.   

Den Radiobericht finden Sie unten als Download!

 

Vielleicht sind sie jetzt neugierig geworden, wollen mehr von diesem schönen Land und den Christen dort erfahren. Michael Pfeifer hält am kommenden Dienstag im Aschaffenburger Martinushaus einen Bildervortrag über seine Reise, Titel: Christen im Irak – Bedrängt und glaubensvoll. Los geht’s am 21. Juli um 19.30 Uhr im großen Saal des Aschaffenburger Martinushauses.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung